Polizeireform: Bürgermeister verärgert

29.01.2014, 06:39 |

Die Polizeischließungswelle sorgt bei den betroffenen 21 Gemeinden in Oberösterreich für heftige Kritik. Viele Bürgermeister fühlen sich schlecht informiert und übergangen - sie haben zum Teil erst gestern aus den Medien erfahren, dass ihr Posten zugesperrt wird. So auch der Bürgermeister von Steinerkirchen an der Traun, Johann Georg Auer:


Podcast
Get Flash to see this player.
Herunterladen
   

Der Bürgermeister von Kefermarkt, Herbert Brandstötter, sagt zu Life Radio:


Podcast
Get Flash to see this player.
Herunterladen
   

Der Bürgermeister von Waizenkirchen, Wolfgang Degeneve, sagt zu Life Radio


Podcast
Get Flash to see this player.
Herunterladen
   

Längere Anfahrtszeiten wird es nicht geben, sagt Landespolizeikommandant Andreas Pils. Die Polizei sollte nach der Reform sogar schneller da sein, wenn sie gerufen wird. Weil die Polizisten weniger Büro-Dienst im Posten und mehr Streifendienste machen.