150 Polizisten bei Linzer Derby

23.09.2016, 08:42 | Linz

Fußball ist fast schon Nebensache beim Linzer Stadtderby heute. Auf der Linzer Gugl treffen der Lask und Blau Weiß aufeinander. Ein Hochrisiko-Spiel. Denn viele Hooligans reisen extra an, um sich vor Publikum zu prügeln.

Und manchen Hooligans ist für eine Schlägerei kein Weg zu weit: 25 gewaltbereite Zuschauer reisen heute extra aus der Schweiz und aus Vorarlberg an, weitere 25 werden aus Deutschland erwartet, etwa aus Regensburg. Dazu kommen 150 aggressive Anhänger der beiden Klubs aus dem näheren Umfeld. "Ob die Sache eskaliert, hängt stark davon ab, ob sich die Zuschauer provozieren lassen - das ist oft auch eine Frage des Alkohols", sagt die Polizei. Sie tritt den Hooligans mit 150 Beamten entgegen. Schon die Anreise wird gesichert. Losgehen wird das Derby um 20.30 Uhr.