Anzeigen und Festnahme nach Schwerpunktaktion am Bahnhof

15.02.2017, 08:21 | Linz

Der Polizeieinsatz am Linzer Hauptbahnhof zeigt Wirkung. Noch gestern haben Beamte eine Aktion Scharf gegen Gewalt gestartet. Das Ergebnis spricht für sich.

Seit gestern sind ja 12 zusätzliche Polizisten am Linzer Hauptbahnhof im Einsatz. Die Polizei hat damit auf die gewalttätigen Vorfälle der letzten Wochen reagiert. Das Ergebnis in Zahlen: eine Festnahme wegen Ordnungsstörung, eine Anzeige wegen Drogen, dazu drei Organmandate ausgestellt und 17 Verwaltungsanzeigen erstattet. Dazu sind auch noch fünf abgängige Minderjährige aufgegriffen worden und 12 Personen mussten das Bahnhofsgelände verlassen. Die Polizei wertet das als ersten Erfolg.