Bub sperrt sich im kalten Auto ein

12.01.2017, 15:25 |

Die gute Nachricht des Tages kommt heute aus Leonding: Dort haben heute Pannenhelfer des ÖAMTC einen kleinen Buben aus einem kalten Auto befreit. Der 16 Monate alte Anton hatte sich selbst im Wagen eingesperrt. Der Kleine war quengelig. Seine Mama wollte ihn mit dem Autoschlüssel beruhigen und zack war das Auto zugesperrt. Auch der Ersatzschlüssel war im Wagen. Die Mutter hat den ÖAMTC und die Feuerwehr gerufen. Nach einer Viertelstunde konnten sich Mutter und Sohn wieder in die Arme nehmen.

Im Bild: Mama Christina H. mit Anton (16 Monate)