Bürgermeister kämpfen für Ski-Schaukel

28.11.2016, 15:36 | Kirchdorf an der Krems

Neun Bürgermeister - ein gemeinsames, großes Ziel. Die Bürgermeister der Pyhrn-Priel-Region kämpfen jetzt vereint für die umstrittene Skischaukel zwischen Höss und Wurzeralm. Sie sehen es als einzige Chance, über den Tourismus die Region weiter zu entwickeln und Arbeitsplätze zu halten.

Der Bürgermeister von Spital am Pyhrn, Ägidius Exenberger sagt: "Wenn wir die Wurzeralm nicht mit der Höss zusammenschließen, wird die Wurzeralm nicht langfristig überleben. Und wir wollen eine Möglichkeit, dass unsere Kinder auch in der Zukunft alle Arbeit haben. Oder ist es uns egal, wenn unsere Kinder alle wegziehen?"

Entscheidend für dieses Projekt ist allerdings nicht nur der gute Wille der Politik. Entscheidend ist hier das Naturschutzgesetz. Und das verhindert, dass das Gebiet von einer Seilbahn überspannt wird, die von Vorderstoder auf die Wurzeralm führt. Das wäre ja derzeit der Plan der Touristiker.