Dichtungen in OP waren leck

21.09.2016, 13:33 | Kirchdorf an der Krems

Kellerasseln haben den Operationsbetrieb im Krankenhaus Kirchdorf lahmgelegt. Fünf Operationssäle mussten geschlossen werden. Heute waren Experten auf der Suche nach der Ursache für den Schädlingsbefall. Und die wurde auch gefunden.

Im Landeskrankenhaus Kirchdorf gibt es schon bald wieder grünes Licht für Operationen. Wie soeben bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben wurde, hat man das Leck gefunden, wodurch die Assel in den Operationssaal gelangt ist. Es sind in den Abdichtungen der Decke und bei den Beleuchtungskörpern Löcher gefunden worden. Diese Lecks werden jetzt abgedichtet. Das wird eine Firma bis Freitag vollständig erledigt haben. Am Samstag werden die OPs dann gereinigt. Schon am Sonntag sollen wieder Notfälle operiert werden können und ab Montag nächste Woche ist wieder der Normalbetrieb geplant.