Giftiger Schaumgummi: großer Matratzen-Rückruf

11.10.2017, 16:43 |

Es ist ein Albtraum für Kunden und Hersteller: Europaweit müssen Tausende Matratzen zurückgerufen werden. Sie könnten krebserregende Substanzen erhalten. Auch Oberösterreich ist betroffen.

Den Ausgang genommen hat der Fall in Deutschland. Dort hat der Chemie-Konzern BASF einen Grundstoff für Schaumgummi hergestellt, der die vermutlich krebserregende Substanz Dichlorbenzol enthält. Aus Deutschland ist der giftige Schaumgummi an Matratzen-Hersteller in ganz Europa ausgeliefert worden. Auch nach Oberösterreich.

Ein Rundruf bei den heimischen Herstellern hat ergeben: Es müssen auch bei uns einzelne Matratzen zurückgerufen werden. Betroffen sind aber nur Matratzen, die im September hergestellt worden sind. Wer also vor kurzem eine neue Matratze gekauft hat, sollte sich an den Händler wenden.

Informationen des deutschen Matratzen-Verbandes: www.matratzenverband.de,