Kellerasseln in OP-Saal in Kirchdorf

21.09.2016, 05:44 | Kirchdorf an der Krems

Eine völlige Ausnahmesituation herrscht heute am Landeskrankenhaus Kirchdorf. Im OP-Bereich sind gestern Schädlinge entdeckt worden: Angeblich eine einzige Kellerassel. Alle fünf OPs sind sofort sicherheitshalber gesperrt worden. Notfälle werden nicht aufgenommen, sondern in andere Spitäler umgeleitet. Auch in den Bereichen Chirurgie, Orthopädie, sowie auf der Gynäkologie und der Geburtshilfe werden derzeit keine Patienten aufgenommen.

Inzwischen wird nach dem Grund für den Schädlingsbefall gesucht. Vermutet wird, dass die Baustelle im Spital Schuld sein könnte. Das LKH Kirchdorf hat eine Hotline eingerichtet: 05 055467 22703.