Mitterlehner wird Aufsichtsrat bei OÖ-Versicherung

11.10.2017, 16:11 |

Vier Tage vor Wahl bekommt Ex-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner einen neuen Job. Der frühere ÖVP-Chef bekommt einen Sessel im Aufsichtsrat der Oberösterreichischen Versicherung.

Seine Zeit nach der Bundesregierung hat Mitterlehner bisher damit verbracht, sich als Unternehmensberater selbstständig zu machen. Jetzt hat er wieder ein festes Einkommen mit mehreren zehntausend Euro im Jahr, vor allem, wenn Mitterlehner auch Aufsichtsratsvorsitzender wird. Der Posten scheint zumindest in Aussicht - derzeit hat ihn noch ÖFB Präsident Leo Windtner.

Mitterlehner löst in dem Kontrollgremium aber erst einmal Rudi Trauner ab. Der frühere Wirtschaftskammer-Präsident, der vor allem krankheitsbedingt in Pension gehen musste, zieht sich jetzt auch aus dem Aufsichtsrat der Oberösterreichischen zurück.