Mordversuch: Cobra bei Kindergarten

07.12.2017, 12:29 | Linz

Ein Mordversuch in Linz Auwiesen hat heute Mittag zu einem Cobra-Einsatz bei einem Kindergarten geführt. Ein Mann hat seine Lebensgefährtin niedergestochen und war dann offenbar bewaffnet am Weg zu seinen Kindern.

Zu der blutigen Messerattacke ist es heute in einem Geschäft im Stadtteil Auwiesen gekommen. Ein Blutlache zwischen den Regalen in dem 1-Euro-Discounter zeugt noch von dem Angriff kurz nach 11 Uhr heute Vormittag. Der Mann hat seine Lebensgefährtin niedergestochen und ist dann geflüchtet. Es wurde befürchtet, dass er unterwegs zu dem Kindergarten in der Nähe ist, wo seine Kinder betreut werden. Sofort sind Polizisten und das Sondereinsatzkommando Cobra dorthin ausgerückt und haben den Kindergarten gesichert. Der flüchtige Mann ist dort dann nicht aufgetaucht und wird jetzt im gesamten Stadtgebiet gesucht. Auch ein Polizeihubschrauber hat die Fahndung unterstützt.

Die Frau hat den Messerangriff schwerst verletzt überlebt. Sie war nicht ansprechbar, als der Notarzt eingetroffen ist.