ÖBB-Fahrplan: Was ist neu in OÖ

14.11.2017, 12:27 |

Modernere Züge und mehr Zugverbindungen: das sind kurz zusammengefasst die Neuerungen zum neuen ÖBB-Fahrplan. Der kommt ab 10. Dezember und für uns Oberösterreicher gibts damit fast 30.000 Zugkilometer mehr.

Pendler lassen ihre Autos immer öfter stehen und steigen auf die Bahn um, darum führen die ÖBB jetzt einige zusätzliche Verbindungen ein: Etwa im Frühverkehr zwischen dem Linzer Hauptbahnhof und dem Chemiepark. Außerdem erfolgt der Lückenschluss auf der S3 zwischen Pregarten und dem Hauptbahnhof.

Speziell auf der Summerauerbahn und der Mattigtalbahn werden mehr Züge fahren. In Wels bleibt ab Dezember sechs Mal öfter ein Railjet stehen, auch in Schärding wird es einen ICE-Halt geben.

Und noch ein Zug wird für viele interessant werden: Der Frühzug zum Wiener Flughafen, der dort bereits um 6 Uhr morgens ankommt. Damit erwischen viele die ersten Flieger ab Wien.