Putzmittel teils gefährlich

20.03.2017, 12:45 |

Eine 51-Jährige Frau aus Frankenmarkt liegt nach wie vor auf der Intensiv im Wiener AKH - in einer Spezialabteilung für Schwerbrandverletzte. DieFrau hat am Wochenende ihren Pool geputzt - dabei sind giftige Dämpfe explodiert.

Die Frau trägt mit einem Fetzen den flüssigen Bremsen- und Universalreiniger auf - damit will sie den Pool putzen. Die Überdachung macht sie zu. In diesem Reiniger enthalten: leicht entzündliches Aceton. Verbindet sich dieses Aceton mit Luft, entsteht ein explosives Gemisch. Genau das passiert auch. Als die 51-Jährige den Hochdruckreiniger einschaltet, reicht dieser Funke aus und das Aceton-Luft-Gemisch explodiert, sogar mehrere Male.

Grundsätzlich sind die Putzmittel, die wir zuhause verwenden, nicht gefährlich. Aber: und das zeigt der Vorfall in Frankenmarkt: es gibt auch die gefährlichen Reiniger. Nämlich dann, wenn beim Putzen giftige Dämpfe entstehen, sich mit Luft vermischen und dann explodieren. Alexandra Kühnelt- Leddihn vom Kuratorium für Verkehrssicherheit rät daher:


Podcast
Get Flash to see this player.
Herunterladen
   

Kühnelt-Leddihn rät außerdem: vor dem Putzen die Gebrauchsanweisung des Putzmittels lesen.