Schocktherapie für Ampelsünder

18.05.2017, 15:30 |

Die Pariser Verkehrsbehörde greift jetzt zu drastischen Maßnahmen bei Ampelsündern!

Wenn Fußgänger bei ROT über die Ampel gehen, wird eine laute, quietschende Autobremse abgespielt. Genau in diesem Schockmoment wird man fotografiert und das Bild auf eine Plakatwand projeziert.

Diese Gesichter werden die Franzosen bald in einer Sicherheitskampagne der Verkehrsbehörde sehen.

Die Behörde will damit das Bewusstsein von Fußgängern im Straßenverkehr schärfen. Denn jedes Jahr werden im Raum Paris über 4.500 Fußgänger Opfer von Verkehrsunfällen.