Skirennläufer stirbt nach Sturz

07.12.2017, 11:39 |

Der nächste traurige Unfall erschüttert heute den Skirennzirkus. Die deutsche Nachwuchshoffnung Max Burkhart ist, wie David Poisson zuletzt, beim Abfahrtstraining in Kanada gestorben.

Der erst 17-Jährige Burkhart war vorgestern auf der Weltcup-Piste in Lake Louise beim Training. Er wollte beim amerikanischen Pendant zum Europacup an den Start gehen. Auch einige Österreicher fahren da mit. Burkhart dürfte bei hoher Geschwindigkeit gestürzt sein. Er ist in ein Auffangnetz gerast und schwer verletzt worden. Der Rettungshubschrauber hat ihn noch ins Spital gebracht. Die Ärzte konnten den jungen Bayer aber nicht retten. Der kanadische und der deutsche Skiverband trauern um ein großes Renn-Talent.

Felix Neureuther und Burkhart waren im selben Skiclub in Bayern. Neureuther schreibt heute auf Facebook, dass er ist schwer erschüttert. Er verstehe nicht was im Moment los ist. Neureuther meint den zweiten tödlichen Unfall vor wenigen Wochen. Der Franzose David Poission ist ebenfalls im Abfahrtstraining in Kanada gestorben.