Snowboarder stürzt in Doline

15.02.2018, 08:31 | Gmunden

Ein riesen Glück hatte ein Snowboarder am Feuerkogel. Der Deutsche ist kurz vor Liftschluss abseits der Piste in eine Doline gestürzt. Er ist fast acht Meter tief gefallen. Ein Freund hat sofort Alarm geschlagen. Bergretter haben ihn aus der Doline gezogen.

Dass der Snowboarder nicht alleine war, war auch sein Glück. Alleine sollte man abseits der Piste auch nicht unterwegs sein, sagt Bergrettungs-Chef Christoph Preimesberger:


Podcast
Get Flash to see this player.
Herunterladen
   

Dolinen können von Schnee bedeckt sein und so tief, dass Handys keinen Empfang mehr haben. Der 44-jährige Deutsche hat bei dem Sturz nur eine Schürfwunde am Ellenbogen erlitten.