Tierquäler ausgeforscht - hatte auf Hündin geschossen

18.05.2017, 06:11 | Linz-Land

Eine brutale Tierquälerei in St. Marien ist geklärt. Polizisten haben einen 58-Jährigen aus Kronstorf ausgforscht. Er hat mit einem Schrotgewehr, geladen mit Gummischrotpatronen aus nächster Nähe auf eine Hündin geschossen. Das Tier wurde am Hals schwer verletzt. Gegenüber Polizisten hat der Kronstorfer gemeint, die Hündin hätte ihn belästigt. Gegen ihn wurde ein Waffenverbot verhängt und er wird angezeigt.