Vergewaltigung geklärt: Mutmaßlicher Serien-Täter

14.11.2017, 16:30 |

Dieser Vergewaltigungsfall Anfang Oktober in Linz hat uns schockiert: Eine 31-Jährige Frau sucht in der Nacht ihr verlorenes Handy und wird im Skaterpark in Urfahr vergewaltigt. Jetzt hat die Polizei den mutmaßlichen Vergewaltiger geschnappt und damit vermutlich zwei weitere Fälle sexueller Gewalt geklärt.

Es ist ein großer Fisch, der der Linzer Polizei am 1. November ins Netz gegangen ist: Eine 19-Jährige Frau wird in Urfahr von einem Mann verfolgt und bedrängt. Sie zerkratzt dem Angreifer das Gesicht und kann flüchten. Kurz darauf wird der mutmaßliche Täter verhaftet. Und bald stellt sich heraus: Der 21-jährige Asylbewerber aus Afghanistan könnte ein Serientäter sein.

Wie die Auswertung von DNA-Spuren ergibt, soll er auch der Vergewaltiger aus dem Skaterpark sein. Und eine weitere versuchte Vergewaltigung wenige Tage später soll ebenfalls auf sein Konto gehen. Er soll eine Frau verfolgt und in ein Stiegenhaus gedrängt und bedrängt haben.

Der mutmaßliche Täter sitzt jetzt in U-Haft und hat seine Chance auf Asyl verloren: Die Polizei will ihn nach Abschluss aller Verfahren abschieben.