Sex

Peter Mayr

Flüchtlings-Pornos boomen

Immer mehr User aus Österreich schauen sich im Netz Pornovideos mit Flüchtlingen an.

Es ist ein bizarrer Trend im Netz. Die Nachfrage nach Pornos, in denen Flüchtlinge beim Sex gezeigt werden, steigt massiv an. Allein in Deutschland gibt es monatlich über 800.000 Anfragen zu diesem Genre, schreibt die deutsche "Zeit". Aber auch die Klickzahlen in Österreich und in vielen anderen europäischen Staaten schnellen in die Höhe. Das bestätigen die Zahlen von Seiten wie Pornhub, xHamster oder RedTube. Dort kann jeder User mit Begriffen nach verschiedensten Pornos suchen. Vor allem seit dem Jahr 2015 - dem Beginn der Flüchtlingswelle - tippen immer mehr das Wort "Refugee" in die Porno-Suchleiste. Auffallend sei, so sagen Experten, daß in den meisten Flüchtlingspornos weibliche Flüchtlinge weiße Männer verführen. Trotzdem sei das Thema sehr heikel. Auch die meisten Porno-Plattformen geben nur sehr ungern konkrete Auskünfte über das boomende Genre des "Refugee-Porn".