Matthias Lauber/laumat.at

Mutmaßlicher Messerstecher von Wels verhaftet

Er soll versucht haben, seine Ex-Freundin zu töten.

 

 

 

 

 

Auf offener Straße mitten in Traun der Zugriff: so beschreibt uns die Polizei die Festnahme gestern. Für einen 37-Jährigen klicken die Handschellen. Er soll letztes Jahr versucht haben, seine Ex-Freundin in Wels zu töten. 

Hätte man die Szene gestern in Traun beobachtet, wäre man so schnell wohl nicht auf eine Festnahme gekommen. Denn die Zielfahnder der oberösterreichischen Polizei sind in Zivil, auch die Polizisten der Einsatzgruppe für Schwerpunktkriminalität sind nicht schwer bewaffnet. Der 37-Jährige lässt sich widerstandslos festnehmen. Er soll sich im Oktober letzten Jahres in Wels heftig mit seiner Ex-Freundin gestritten haben. Die springt aus dem Auto und will davonlaufen. Der 37-Jährige folgt ihr und soll von hinten auf seine Ex-Freundin eingestochen haben. Die Frau wird schwerst verletzt. Nach der Tat flüchtet er in seine Heimat nach Bosnien. Nachdem er jetzt nach Österreich zurückgekehrt ist, haben Zielfahnder ihn in Traun lokalisiert und gestern eben verhaftet.