Schnee

Daniel Scharinger

Schnee hat OÖ fest im Griff

Das Winterwetter dauert an.

Schnee, Schnee und nochmals Schnee. Das Winterwetter sorgt in OÖ auf der einen Seite für Jubel, vor allem bei vielen Kindern. Es gibt andererseits aber auch immer mehr  Probleme. Wegen Lawinengefahr und umgestürzter Bäume bleiben einige Straßen im Land gesperrt. So etwa die B145 zwischen Ebensee und Bad Ischl. Auf der alten Bundesstraße türmt sich der Schnee nach einem Lawinenabgang fast drei Meter hoch. Diese Strecke könnte sogar längerfristig zu bleiben müssen. Auch die Skigebiete haben mit den Schneemassen zu kämpfen. Wurzeralm und Krippenstein wurden am Montag sogar wegen der erhöhten Lawinengefahr gesperrt. Am Kasberg standen die Lifte wegen eines Stromausfalls still. Bäume sind dort durch die hohe Schneelast auf eine Zuleitung gestürzt.

Winter und Schnee haben OÖ auch noch in den kommenden Tagen fest im Griff. Laut Meteorologen von der ZAMG wird es vor allem am Mittwoch und Donnerstag wieder kräftig und vor allem durchgehend schneien.Vor allem in Regionen wie Bad Ischl, Mondsee oder Windischgarsten sind bis zu 20 cm Neuschnee pro Tag möglich. Auch im Flachland wird es wieder kälter und weiß. Aufgrund des stürmischen Windes gibt es auch Schneeverwehungen. Freitag und Samstag gibts nach jetztigem Stand eine Schneepause. Aber schon ab Sonntag schaut es aktuell wieder sehr nach Winterwetter und Neuschnee aus.

Hier eine Übersicht der offenen Skigebiete am Dienstag 8.1.:

Kasberg: Dienstag und Mittwoch gesperrt, Lawinen müssen abgesprengt werden
Hinterstoder: alles in Betrieb
Krippenstein: heute - Dienstag - zu
Feuerkogel: nur die Pendelbahn für die Mitarbeiter am Berg offen, alles zu
Hochficht: nur die Hochficht-Bahn wegen Windes geschlossen, sonst alles offen
Wurzeralm: teilweise in Betrieb