sassi / pixelio.de

Zecken-Superjahr - bisher 27 FSME-Fälle

In Oberösterreich gibt es heuer so viele Zecken wie nie zuvor. Eine FSME-Epidemie ist aber nicht zu befürchten.

Experten haben heuer so viele Zecken bei uns gefunden wie noch nie. Sie rechnen mit mehr als 440 Zecken pro 100 Quadratmeter Fläche - das entspricht einem halben Tennisplatz. Im Vorjahr waren es 180 Zecken. Dass es dadurch auch einen Rekord an FSME-Fällen gibt, damit rechnet Oberösterreichs Landessanitätsdirektor Georg Palmisano aber nicht. Bis jetzt sind heuer 27 Oberösterreicher nach einem Zeckenbiss an FSME erkrankt, im gesamten Vorjahr waren es 44. Ein Trend sei dabei nicht zu erkennen. Es handle sich bei der Zahl der FSME-Erkrankungen um einen wellenförmigen Verlauf in einer konstanten Bandbreite.

Die Oberösterreicher sind übrigens sehr impfwillig, wenn es um FSME geht. Es gibt zwar keine konkreten Zahlen, aber die Oberösterreicher sind laut Palmisano hier Musterschüler.