15-Jährige Hanna rettet ihrem Vater das Leben

12.02.2018, 12:55 |

Es war der 18.Dezember um 6 Uhr 50 als bei Johannes aus Kopfing plötzlich das Herz stehen geblieben ist. Johannes ist im Stall seines Bauernhofes einfach umgefallen. Herzstillstand. Aber seine Tochter hat ihn gerettet. Die 15-Jährige Hanna hat gemeinsam mit ihrem Opa eine Herzmassage gemacht, bis die Rettungskräfte da waren.

Zum Glück hat Hanna voriges Jahr in der Schule einen Erste Hilfe Kurs gemacht. Nur deshalb gehts ihrem Vater heute wieder gut. Er hat einen genetischen Herzfehler, haben die Ärzte festgestellt. Er bekommt Medikamente.

Hanna und Johannes haben heute bei einer Pressekonferenz des Roten Kreuzes in Linz ihre Geschichte erzählt: Auch, dass sie sich seit dem "Unfall" noch näher sind. Um "selbstverständlich" helfen zu können, bietet das Rote Kreuz ab 14.März wieder flächendeckend Erste Hilfe Kurse in Oberösterreich an. Darunter auch spezielle, etwa für Notfälle mit Kindern und Babies.

Nur jeder dritte Oberösterreicher traut sich, im Ernstfall Erste Hilfe zu leisten. Und wenn der Verletzte blutet, sind es noch weniger. Das sagt heute der Präsident des Roten Kreuzes in Oberöstereich, Walter Aichinger. "Viele Menschen haben Angst, etwas falsch zu machen. Umso wichtiger ist es, Erste Hilfe Kurse zu absolvieren. Gerade weil rund 80 Prozent der Unfälle im eigenen Umfeld, zu Hause oder in der Arbeit. Dann nicht helfen zu können, verfolgt Menschen oft ein Leben lang. Das einzige, was man - bei einer Herzmassage - falsch machen kann, nichts zu tun." Alle vier Jahre sollte man sein Erste Hilfe Wissen auffrischen, sagt Aichinger.

Unkomplizierte Online-Anmeldung und das komplette Erste-Hilfe-Kursangebot in ihrer Nähe unter www.erstehilfe.at