Teilnahmebedingungen
 

  • Teilnehmer:
    Mädchen und Burschen im Alter zwischen 7 und 18 Jahren können sich in folgenden Rennklassen am ÖSTERREICH-CUP beteiligen:
    - ROOKIE-Klasse: 7-12 Jahre,
    - MASTER-Klasse: 12-18 Jahre.
    - XL-Klasse: 13-18 Jahre.
     
  • Das Seifenkistenrennen kann nur von einem Fahrer gefahren werden (es ist kein Doppel Start möglich).
    Das Startgeld beträgt 15,- € pro Seifenkiste/Rennen und wird bei der Inspektion eingehoben.
     
  • Gewicht:
    In der ROOKIE-Klasse beträgt das maximale Gesamtgewicht 90kg (Seifenkiste, Fahrer und Helm).
    Die Vorderachslast muss mindestens 45kg betragen.

    In der MASTER-Klasse beträgt das maximale Gesamtgewicht 113kg (Seifenkiste, Fahrer und Helm),
    wobei die Vorderachslast mindestens 50kg betragen muss.

    In der XL-Klasse (Seifenkiste, Fahrer und Helm) liegt das maximale Gewicht bei 125kg,
    die Vorderachslast bei mindestens 55kg.
     
  • Die Rennen zum ÖSTERREICH-CUP dürfen nur mit einer Seifenkiste bestritten werden, die strikt nach den offiziellen Bauvorschriften des ASKD sowie der (DSKD) EUSKV gebaut worden ist.
     
  • Jede Seifenkiste wird vor der Renn-Teilnahme von einem Inspektionsausschuss auf die Einhaltung der Bauvorschriften geprüft. In besonderem Maße werden die Lenkung, Bremse und die Seilführung, bzw. Sicherungen der Seile geprüft. Ist im Beanstandungsfall eine Behebung der Mängel aus Zeitgründen nicht möglich oder weigert sich der Teilnehmer, die angeordneten notwendigen Verbesserungen durchzuführen, erfolgt der Ausschluss vom Rennen. Nach erfolgter Freigabe der Seifenkiste durch den Inspektionsausschuss dürfen an dem Fahrzeug keine Veränderungen (einschließlich der Räder, Öle, Gewichte) mehr vorgenommen werden. Mindestens ein Probelauf ist nach der Inspektion zu absolvieren.
     
  • Das Rennen wird mit neutralen Rädern DSKD ausgefahren. Diese Räder sind mit Kugellager DIN 6002 aus STAHL zu versehen und entsprechen den offiziellen Bauvorschriften der Austria-Seifenkiste e.V. sowie des DSKD und dürfen nicht ausgetauscht werden. Jegliche Manipulation an den Rädern im Verlauf des Rennens wird mit Disqualifikation geahndet. (Außer es werden andere neutrale Räder nach Bruch oder sonstigen Mängel freigegeben). Kugellager aus Keramik oder sonstige wie Hybridlager sind VERBOTEN !!!
     
  • Eine Seifenkiste, die inspiziert wurde und nachher beschädigt wird, kann mit Genehmigung der Rennleitung repariert werden. Die Reparaturdauer kann durch die Rennleitung zeitlich begrenzt werden. Die Reparatur muss unter Überwachung durch einen Instruktor der Rennleitung erfolgen.
     
  • Der Fahrer muss während der gesamten Fahrt den Lenker mit beiden Händen halten. Dabei dürfen sich die Hände bzw. die Arme nicht überkreuzen. Die Füße müssen sich dabei während der Fahrt in ständiger Bremsbereitschaft befinden.
     
  • Die Bahn ist auf der gesamten Rennstrecke, einschließlich des Zielauslaufs einzuhalten. Überfährt ein Teilnehmer vor dem Ziel die Begrenzung, erhält er eine Strafzeit. Wurde ein Teilnehmer ohne Eigenverschulden daran gehindert korrekt zu fahren, darf er diesen Lauf wiederholen.
     
  • Während eines jeden Laufes ist vom Teilnehmer ein Schutzhelm zu tragen! Schutzhelme können vom Veranstalter nicht zur Verfügung gestellt werden. Für offene Fahrzeuge ist ein Integralhelm vorgeschrieben (Skihelm, Fahrradhelm). Es müssen die Normen DIN 4848 oder ECE R 22.05 eingehalten werden. Weiters soll eine Ganzkörper-bedeckende Kleidung benutzt werden. Es ist aber auch zulässig, mit nackten Armen zu fahren. Es wird empfohlen Handschuhe anzuziehen.
     
  • Die Zeitmessung am Ziel erfolgt über eine Uhr, diese wird beim Start über einen mechanischen/elektronischen Kontakt gestartet. Ein Protest gegen die Zeitnahme ist nicht zulässig.
     
  • Die Seifenkiste muss aus eigener Kraft die Ziellinie überfahren. Beim Anschieben durch fremde Hilfe gibt es Zeitstrafen. Im Wiederholungsfalle erfolgt die Disqualifikation. Um in der Cupwertung gewertet zu werden, ist die Teilnahme an mindestens fünf Bewerben von sieben oder sechs von acht, usw. Voraussetzung.
     
  • Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Für die Dauer des Rennens schließt der Veranstalter eine Veranstalter-Haftpflichtversicherung ab.
    Die Teilnehmer und deren gesetzliche Vertreter verzichten unter Abgabe der Nennung für alle im Zusammenhang mit der Veranstaltung erlittenen Unfälle oder Schäden auf jedes Recht des Vorgehens oder Rückgriffes gegen den Veranstalter, dessen Beauftragte, Behörden und irgendwelche andere Personen, die mit der Organisation in Verbindung stehen.

    Diese Vereinbarung wird mit der Nennung am ÖSTERREICH OÖ-CUP und deren Veranstaltern und allen Beteiligten gegenüber wirksam.
     
  • Mitarbeiter von Life Radio, Austria Seifenkiste und deren Partnerunternehmen sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen.  
     
  • Über das Gewinnspiel wird kein Schriftverkehr geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barablöse ist nicht möglich.
     
  • Der Teilnehmer stimmt ausdrücklich zu, dass die von ihm an Life Radio übermittelten Daten an dritte Personen (Partner des Gewinnspiels) im Falle des Gewinnes weitergegeben werden dürfen.
     
  • Weiters überträgt der Teilnehmer im Falle des Gewinnes Life Radio und Austria Seifenkiste das Recht für die Verwendung und Verwertung der eingesandten Daten sowie die Veröffentlichung derselben im Internet auf allen Kanälen von Life Radio, Austria Seifenkiste sowie in sonstigen Publikationen.