Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden

© TEAM FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

Absolut schwindelfrei!

Ralph Zauner aus Bad Ischl hat derzeit den wohl höchsten Job Oberösterreichs.

In 60 bis 80 Metern Höhe über der Donau schwebt Ralph Zauner in einem orangen Gitterkorb, aufgehängt an dünnen Seilen. "Seilreiter", heißen die Körbe, erklärt der 42-Jährige. Er ist Höhenmonteur und Montageleiter bei der A26-Donaubrücke für den Linzer Westring. Er und seine Kollegen spannen derzeit die Tragseile für die Brücke über die Donau. "Die Seile haben einen Durchmesser von 15 Zentimetern und sind 65 Tonnen schwer.", sagt Zauner im Life Radio Interview. Wie ist es dort oben? "Windig auf jeden Fall. Wenn das Wetter schön ist, ist es cool, man sieht schön über Linz. Aber das Wetter hier ist oft sehr nebelig und die Montagearbeiten muss man bei Nebel meistens einstellen, weil man keine Höhen, keine Geschwindkeiten mehr abschätzen kann. Der Nebel war hier auch schon so schlimm, dass man keine zehn Meter weit sieht."

24 Stück Stahltragseile ziehen Ralph Zauner und seine Kollegen in den nächsten Monaten über die Donau. Jedes einzelne ist 65 Tonnen schwer. Im Sommer 2024 soll die Brücke fertig sein.

 

 

 

 

 

© TEAM FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR