Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden

© Symbolfoto: Jan Claus / PIXABAY

AK-Test: Miet­auto im Urlaub

Große Preisunterschiede. Am besten vor dem Buchen des Mietwagens die Preise und Leistungen vergleichen!

Viele Urlauber/-innen wollen das Urlaubsland erkunden. All jene sollten vor dem Buchen des Mietwagens die Preise und Leistungen vergleichen. Das lässt sich schon von zu Hause aus abklären. Denn die Konsumenten­schützer/-innen der Arbeiter­kammer Ober­österreich haben bei der aktuellen Erhebung große Preisunterschiede für Fahrzeuge und Navigations­geräte festgestellt. Die Aufzahlung, die bei Schaden oder Diebstahl kein Selbst­behalt anfällt, ist vielfach gering!
 

Im Vergleich: 6 Anbieter aus 18 Ländern


Preisvergleich: Mietautos in Griechenland (pdf)
Preisvergleich: Mietautos in Italien, Kroatien (pdf)
Preisvergleich: Mietautos in Portugal, Zypern, Frankreich (pdf)
Preisvergleich: Mietautos in Spanien (pdf)


Die Arbeiterkammer Oberösterreich hat Preise von 6 Anbietern für 18 Urlaubsziele für August 2021 recherchiert. Gesucht wurde die günstigste verfügbare Autokategorie. Inkludiert im Preis sind: Steuern, unlimitierte Kilometer, Vollkasko- und Diebstahlversicherung. Der Preis für ein Navigations­system wurde auch erfragt.

  • Die günstigsten Preise ohne Selbstbehalt bietet in 16 Ländern Sunny Cars an. In 2 Ländern ist AVIS am günstigsten.
  • Ein Preisvergleich lohnt sich: An der Algarve zahlen Sie für eine Woche im August zwischen 430 und 894 Euro (ohne Selbstbehalt); mehr als das Doppelte!
  • Die Unterschiede beim Navi sind erheblich: Ab Palermo kostet es zwischen 34 und 132 Euro; fast 100 Euro Unterschied!
  • Auffällig sind die Preisunterschiede zwischen den Ländern: Auf Zypern verlangt Sunny Cars für einen Chevrolet Matiz 174 Euro für eine Woche, in Sardinien kostet ein Fiat Panda mindestens 921 Euro (jeweils ohne Selbstbehalt).


Auf Nummer Sicher ohne Selbstbehalt
Beim Mietauto sollte auch der Selbstbehalt bei der Versicherung berücksichtigt werden. Dieser liegt bei den Angeboten zwischen 0 und 2.000 Euro. Alle Angebote von Sunny Cars sind ohne Selbstbehalt. Bei den Autovermietern AVIS, Europcar, Hertz und Sixt kann der Selbstbehalt durch eine Aufzahlung ausgeschlossen werden. Ob Sie einen Versicherungsschutz mit oder ohne Selbstbehalt wählen, beeinflusst den Preis. Der Preisunterschied ist oft gering: So kostet ein Ford Fiesta auf Zypern für eine Woche bei Sixt mit 500 Euro Selbstbehalt 224 Euro und ohne 259 Euro. Wer bei der Fahrzeugrückgabe kein Risiko eingehen möchte, wählt eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt!


Damit das Mietauto nicht zur Kostenfalle wird:

  • Lesen Sie den Mietvertrag, ob alle wichtigen Punkte enthalten sind: Versicherungssumme, Vollkasko- und Diebstahlversicherung, mit oder ohne Selbstbehalt, Tankregelung, zusätzlicher Fahrer, Mindestalter der Fahrer, Verhalten im Schadensfall.
  • Achten Sie bei Übernahme des Mietwagens darauf, dass Sie für den Versicherungsschutz nicht doppelt zahlen, oder Ihnen eine unnötige Zusatzversicherung verkauft wird.
  • Besichtigen Sie das Auto und lassen Sie alle Schäden vom Vermieter schriftlich und/oder mit Foto festhalten.
  • Dokumentieren Sie bei der Rückgabe des Autos Schäden oder lassen Sie sich bestätigen, dass Sie den Mietwagen schadensfrei übergeben haben. Sollte bei Übergabe niemand anwesend sein, machen Sie Beweisfotos.

AK-Test: Miet­auto im Urlaub

Zu Gast im Studio: Ulrike Weiß

Weitere Informationen findet ihr unter ooe.arbeiterkammer.at