User login

Enter your username and password here in order to log in on the website
Login

© Symbolfoto: romaneau / PIXABAY

AK-Tipp: Urlaub richtig buchen

Angebote für den Traumurlaub gibt es viele, doch auch richtig buchen will gelernt sein.

Wer "richtig" bucht, spart nicht nur Geld, sondern legt auch die Basis für einen erholsamen Urlaub. Der Konsumentenschutz gibt euch dazu einige Tipps.

Achtet schon zu Beginn auf eine sorgfältige Auswahl von Reisevermittler und Veranstalter. Reisebüros bieten meist eine umfangreiche persönliche Beratung. Wenn ihr selbst im Internet bucht, solltet ihr bei der Auswahl von Reiseportalen und Veranstalter besonders sorgfältig sein.
 

  • Informiert euch vor der Buchung sowohl über den Vermittler als auch über den Veranstalter sowie deren Vertragsbedingungen. Achtet auf ausreichende Kontaktmöglichkeiten.
  • Sucht nach Erfahrungsberichten anderer Reisender. Vor der Buchung eines Hotels kann es auch hilfreich sein, sich Bewertungen und Erfahrungsberichte von Urlaubsgästen zu lesen.
  • Achtet darauf, ob neben dem Reisepreis zusätzliche Entgelte und Gebühren verrechnet werden. Falls ja, fragt wofür.
  • Vergewissert euch, dass der Reiseveranstalter eine Insolvenzabsicherung hat. Diese ist in Europa gesetzlich verpflichtend! Bei Buchung einer Pauschalreise sind eure (An-)Zahlungen im Falle seines Konkurses abgesichert.

    Keine Insolvenzabsicherung besteht bei Buchung einer Einzelleistung (etwa Flug only oder nur Hotel)


Unser Tipp:
Macht von jedem Buchungsschritt einen Screenshot, um den Buchungsvorgang und die dabei erhaltenen Informationen zu dokumentieren. Bewahrt alle Buchungsunterlagen bis nach der Reise auf. Gibt es Unstimmigkeiten oder Mängel vor Ort, könnt ihr auf eure Unterlagen zurückgreifen.



Kein kosten­loses Rücktritts­recht
Weder bei einer Buchung im Reisebüro, noch wenn ihr den Reisevertrag im Internet abgeschlossen habt, besteht ein Recht auf kostenlosen Rücktritt. Änderungen sind meist nicht oder nur kostenpflichtig möglich! Prüft daher vor Vertragsabschluss alle Daten, damit diese korrekt erfasst werden.

Reise­storno­versicherung: Manchmal sinn­voll
Bei Stornierung einer Reise fallen regelmäßig Stornogebühren an. Bei teureren Reisen oder bei Reisen mit Kindern kann eine Reisestornoversicherung sinnvoll sein. Überprüft vor Abschluss, ob nicht bereits ein ausreichender Schutz vorhanden ist (etwa durch eine Kreditkarte), beziehungsweise welche Voraussetzungen (zum Beispiel Bezahlen der Reise) erfüllt sein müssen.

AK-Tipp: Urlaub richtig buchen

Zu Gast im Studio: Ulrike Weiß

Weitere Informationen findet ihr unter ooe.arbeiterkammer.at