Peter Mayr

Rätsel um angefahrenen Fußgänger gelöst

Ein Autofahrer fährt einen Fußgänger an und niemand weiß, wer der Verletzte ist. Jetzt ist der mysteriöse Unfall in Meggenhofen geklärt.
 
 

Jetzt am Nachmittag bestätigt Polizeisprecher David Furtner im Life Radio Interview: "Es soll sich um einen 28-jährigen Mann aus Rumänien handeln. Laut den Erhebungen der Polizei in Haag am Hausruck dürfte er von England kommend auf der Durchreise gewesen sein, in Richtung Rumänien. Warum er gestern Nacht um halb 12 im Raum Meggenhofen stehen geblieben und in den Unfall verwickelt worden ist, wissen wir noch nicht. Das ist noch Gegenstand der Erhebungen."

Bei dem Unfall gestern Nacht, eine halbe Stunde vor Mitternacht, fährt ein 41-jähriger Autofahrer auf der B135 Richtung Grieskirchen. In der Ortschaft Obergallspach sieht er in der Dunkelheit plötzlich eine Person auf der Fahrbahn, versucht noch auszuweichen, doch er kann den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Fußgänger wird gegen die Windschutzscheibe geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Er wird im Klinikum Wels behandelt.