fridaysforfuture.at

fridaysforfuture.at

Schüler streiken für den Klimaschutz

Auch in Linz gibt es am Freitag eine Großdemo 

Weltweit gehen am Freitag 15. März junge Menschen für ihre Zukunft auf die Straße. In insgesamt 89 Ländern und über 1.000 Städten finden Demonstrationen statt. Die Schülerinnen und Schüler kämpfen für einen konsequenten Klimaschutz und eine mutige Klimapolitik, ganz nach de Vorbild der 16-Jährigen Schwedin Great Thunberg. 

Auch in Linz werden sich am Freitag über 1.000 Schülerinnen und Schüler unter dem Motto: "Fridays for Future" am Hauptplatz treffen.

Dürfen die Schüler das?

Diese Klima-Demos finden großteils während der Schulzeit statt. Wir haben bei der Bildungsdirektion nachgefragt, wie das geregelt ist. 

Dort heißt es: Es gibt keine klare bundes- oder oberösterreichweite Regelung, ob die Schüler dem Unterricht fernbleiben dürfen oder nicht. Viele Schulen machen eine Exkursion zur Demo, damit ist es wieder eine Schul-Veranstaltung und genehmigt. Sollte jemand einfach so hingehen, dann sind das unentschuldigte Fehlstunden und das kann sogar eine Geldstrafe geben. Es gibt aber auch die Möglichkeit in der Schule zu fragen, ob man für die Demo freikriegt. Das können dann der Direktor oder der Klassenvorstand entscheiden.

Hier die österreichweiten Termine zum Klimastreik:

Linz: Hauptplatz 11:00 bis 14:00 Uhr

Wien: Heldenplatz 10:00 bis 15:00 Uhr

Salzburg: Hauptbahnhof, Unipark Nonntal und Residenzplatz 11:55 bis 16:00 Uhr

Innsbruck: Annasäule 10:00 bis 15:00 Uhr

Graz: Tummelplatz 18:30 bis 20:00 Uhr

Klagenfurt: Alter Platz 12:00 bis 15:00 Uhr

Bregenz: Bahnhof 09:00 bis 13:00 Uhr