©Rike / pixelio.de

Studie: Brütende Hitze in Städten

Unsere Städte werden in den nächsten Jahren empflindlich heißer werden. Das zeigt heute eine schweizer Studie

Die Studie zeigt heute: Im Durchschnitt steigt bis 2050 die Temperatur in europäischen Städten im Sommer um 3,5 Grad. In London beispielsweise sind dann Verhältnisse wie heute in Barcelona zu erwarten. Der Allgemeinmediziner Wolgang Ziegler sagt: Aber auch wir in Oberösterreich werden unser Leben umstellen müssen. Wir können uns die südeuropäischen Länder zum Vorbild nehmen. Dort leben die Menschen schon seit vielen Jahren mit der Hitze. Dort beginnt das rege Treiben auf den Märkten schon in den frühen Morgenstunden, Arbeiten werden in der Früh oder am Vormittag erledigt. Dann folgt die Siesta und erst am Abend werden die Menschen wieder aktiv.
 
Die Städte müssen außerdem mit einem Kühlkonzept reagieren - zum Beispiel Maßnahmen um die Temperaturen zu kühlen, wie Begrünung von Fassaden und Dächern, aber zum Beispiel auch Fernkühlung. Darüber werden auch beim Umweltkongress in Linz im September europäische Experten beraten. Eine Maßnahme wird derzeit bereits in Linz rechtlich geprüft. FPÖ Vizebürgermeister Markus Hein möchte Dachbegrünungen bei Flachdächern zur Pflicht machen.