User login

Enter your username and password here in order to log in on the website
Login

Wieder nächtlicher Einsatz am Traunstein

Bergsteiger verliert in der Dunkelheit die Orientierung.

Wieder haben Bergretter aus Gmunden in der Nacht auf den Traunstein ausrücken müssen. Ein 64-jähriger Bergsteiger aus Rohr im Kremstal ist zu spät vom Gipfel in Richtung Tal aufgebrochen. In der Dunkelheit um 21 Uhr hat er nicht mehr weiter können, sagt uns Bernhard Ebner von der Bergrettung Gmunden. Er hat einen Notruf abgesetzt. Vier Bergretter sind mit Stirnlampen aufgebrochen. Sie haben den Mann in einer Höhe von rund 600 Metern gefunden, ihn angeseilt, mit einer Lampe ausgestattet und sicher ins Tal gebracht. Dabei hatten sie auch großes Glück, denn nur kurz nachdem die Bergretter mit dem Mann in der Einsatzzentrale waren, ist ein heftiges Gewitter niedergegangen. Die Bergrettung appelliert in diesem Zusammenhang einmal mehr: wenn es jetzt wieder früher dunkel wird, unbedingt früher losgehen und eine Taschenlampe auf den Berg mitnehmen.