User login

Enter your username and password here in order to log in on the website
Login
Wirtschaftsministerin Margarethe Schramböck ÖVP

Wirtschaftsministerin Margarethe Schramböck (ÖVP) - Bild: Facebook

Wirtschaftsministerin Schramböck: "Denken vor allem an Klein- und Familienunternehmen"

Margarethe Schramböck verspricht im Life-Radio-Interview Hilfe für die Firmen und ihre Mitarbeiter.

Das öffentliche Leben in Österreich steht ab Montag weitgehend still: Nur mehr Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Drogerien, Tankstellen, Trafiken, Banken und Postfilialen haben offen. Die Kinder müssen nicht mehr in die Schule gehen. Cafés und Restaurants schließen um 15 Uhr, die Skisaison ist zu Ende. (aktuelle Infos dazu findet ihr >hier<)

Diese restriktiven Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus lassen jetzt Zehntausende Arbeitnehmer und Tausende Firmeninhaber um ihre Existenz zittern. "Wir helfen allen, vor allem den Familienbetrieben, den Klein- und Einpersonenunternehmen. Denn die sind die Stütze der österreichischen Wirtschaft", sagt Wirtschaftsministerin Margarethe Schramböck im Interview mit Life-Radio-Redakteur Daniel Kortschak:

Interview mit Wirtschaftsministerin Margarethe Schramböck

Life-Radio-Reporter Daniel Kortschak hat Wirtschaftsministerin Margarethe Schramböck (ÖVP) am Telefon erreicht und mit ihr über die von der Bundesregierung geplanten Hilfen für Unternehmen und Arbeitnehmer im Zuge der Corona-Krise gesprochen.